cover

978-3-8275-0033-5_VS_Hamburger.pdf

Rudolf Hamburger

ZEHN JAHRE LAGER

Als deutscher Kommunist im sowjetischen Gulag

EIN BERICHT

Herausgegeben von Maik Hamburger

Siedler

Erste Auflage

Copyright © 2013 by Siedler Verlag, München,

in der Verlagsgruppe Random House GmbH

Umschlaggestaltung: Rothfos + Gabler, Hamburg

Satz: Ditta Ahmadi, Berlin

ISBN 978-3-641-10938-7

www.siedler-verlag.de

Inhalt

RUDOLF HAMBURGER
Zehn Jahre Lager

Bericht über die Inhaftierung in russischen Arbeitslagern 1943 bis 1952

Mein Vater Rudolf Hamburger

MAIK HAMBURGER

Lebensdaten

Editorische Notiz

Ham_13.tif

Rudolf Hamburger, um 1921

Ham_08.tif

Die Fabrik des Vaters Max Hamburger, das Wohnhaus und die Arbeitersiedlung in Landeshut, Schlesien. Feder und Tusche, farbig auf Postkarte, ca. 1920.

Alle folgenden Zeichnungen sind, wenn nicht anders vermerkt, von Rudolf Hamburger.

Ham_09b.tif

Ham_09c.tif

Ham_09.tif

Skizzenblätter, Bleistift, 1922

Abb_S_9.indd

Skizzenblätter, Bleistift, 1922

Ham_09e-2.tif

Straße in Schömberg. Bleistift und Farbstifte, 1921

Aus »Mein Dresdener Skizzenbuch/Weihnachten 1923«. Bleistift,
zum Teil mit Wasserfarbe

Ham_10-0.tif

Die Hofkirche mit Augustusbrücke

Ham_10-1.tif

Der Zwinger

Ham_25.tif

Rudolf Hamburger, um 1922

Ham_33.tif

Rudolf Hamburger (ganz links) mit seiner künftigen Frau Ursula Kuczynski und deren Familie, um 1929. Dritter von links Ursulas Bruder Jürgen neben seiner Frau Marguerite, zweite von rechts die Mutter Bertha, geb. Gradenwitz

Ham_18.tif

Mit Ursula in Berlin-Schlachtensee, 1930

Ham_35.tif

Das Ehepaar im offenen Auto bei der Abreise nach China, 1930

Ham_31.tif

Mit Ursula und Sohn Michael (Maik) in Shanghai, um 1931

Ham_34.tif

Die Hamburgers mit dem befreundeten Ehepaar Woidt, Shanghai 1932

Ham_38.tif

Der Poelzig-Schüler an seinem Arbeitsplatz

Ham_14.tif

Das Victoria Nurses Home in Shanghai, der erste große Bau von Rudolf Hamburger als Architekt, 1930/33

hamburger_neu1.tif

Weitere Bauten Hamburgers: Müllverbrennungsanlage, Shanghai 1933

hamburger_neu2.tif

Mittelschule für chinesische Mädchen, Shanghai 1933/35

Ham_17.tif

Rudolf und Ursula, China um 1933

Ham_11.tif

Mit dem Sohn Michael, China um 1935

Ham_22.tif

Mit seiner Tante Margarete Netke in Tokio, 1935

Ham_24.tif

In Koprove, Polen, 1937

Ham_19.tif

Drei Generationen auf Skiern: Vater Max, Rudolf und Sohn Michael, wahrscheinlich im Riesengebirge, um 1938

Ham_07.tif

Skizzen aus Shantou (Swatow), 1939

Ham_20.tif

Auf Reisen, 1939

Ham_26.tif

Rudolf Hamburger mit seinem Sohn, um 1939. Vermutlich das letzte Bild vor seiner Reise nach China, deren Schlusspunkt die Internierung im sowjetischen Lager sein sollte. Seine Familie sah er erst 1955 in der DDR wieder.