cover
e9783641084561_cover.jpg

Inhaltsverzeichnis










Danksagung

Dieses Buch ist während seiner Entstehung weit gereist!

Ich habe in Fécamp damit begonnen, in Paris weitergeschrieben, habe es nach New York, nach Megève, an den Strand von Carnon, nach London und nach Rom mitgenommen. Jeder dieser Orte hat mir eine Atmosphäre geschenkt, eine Geschichte, ein Detail, das ich flink gestohlen habe. Den Krokodilen bin ich in New York auf den Seiten der New York Times begegnet, Shirley in London bei Fortnum & Mason, Marcel Grobz wurde in Megève geboren (!!!), Hortense ging aus einer flüchtigen Gestalt hervor, die ich in einem Schuhgeschäft in der Rue de Passy sah, Florines Geschichte entwickelte sich in dem kleinen Haus am Strand von Carnon … und in Joséphine ist all das gebündelt, was die Frauen mir ins Ohr flüstern.

Ich danke Svetlana, Réjane, Michel und Colette, die mich meinen Laptop auf ihren Küchen- oder Wohnzimmertisch stellen ließen.

Ich danke all jenen, die mich unterstützen und immer um mich sind, wenn ich schreibe: vor allem Charlotte und Clément! Coco, Laurent, mein erster Leser, Jean, Mireille, Christine und Christine (!), Michel, Michèle … Sie sind immer für mich da.

Danke, Sylvie, die las, sobald ein Abschnitt fertig war, und die mir die Hand hielt!

Danke, Huguette, für die innere Ruhe und Gelassenheit, die Sie mir schenken (ohne es zu wissen).

Ich danke der Revue von Pierre Bergé, in der ich stets mit Genuss blättere und die es mir ermöglicht hat, Möbel, Schmuck und Gemälde für meine Figuren auszuleihen!

Danke, Ihnen allen, die mir über meine Internetseite schreiben und mir all Ihre Liebe, Liebe, Liebe senden – und manchmal auch Ideen (nicht wahr, Hervé!).

Danke, Jean-Marie, der in den Sternen über mich wacht …

Bibliografie

Piroska Nagy, Le Don des larmes au Moyen Âge, Paris: Albin Michel, 2000.

Jean Favier, Les Plantagenêts, Paris: Fayard, 2004.

Philippe Ariès, Georges Duby (Hrsg.), Geschichte des privaten Lebens, Frankfurt/Main: S. Fischer, 1989-1993.

Georges Duby, Ritter, Frau und Priester, Frankfurt/Main: Suhrkamp, 1985.

Georges Duby, Frauen im zwölften Jahrhundert, Bd. 1: Héloïse, Isolde und andere; Bd. 2: Mütter, Witwen, Konkubinen; Bd. 3: Eva und die Prediger, Frankfurt/Main: S. Fischer, 1997-1998.

Georges Duby, Mâle Moyen Âge: de l’amour et autres essais, Paris: Flammarion, 1988.

Georges Duby, Michelle Perrot, Geschichte der Frauen, Bd. 2: Mittelalter, Frankfurt/Main: Campus, 1993.

Edward Shorter, Der weibliche Körper als Schicksal, München: Piper, 1984.

Régine Pernoud, Eleonore von Aquitanien. Königin der Troubadoure, Düsseldorf: Diederichs, 1966.

Dominique Barthélémy, Nouvelle histoire de la France médiévale, XIe et XIIe siècle, Paris: Ed. du Seuil, 1990.

Jacques Le Goff, Kultur des europäischen Mittelalters, München/Zürich: Droemer Knaur, 1970.

Jacques Le Goff, Die Geburt Europas im Mittelalter, München: C.H. Beck, 2004.

Jacques Le Goff, L’Apogée de la chrétienté, Paris: Bordas, 1982.

Antony Bridge, Les Croisades, Paris: Denoël, 1980.

Jean Verdon, Les Loisirs au Moyen Âge, Paris: Tallandier, 1980.

Philippe Alexandre, Béatrix de l’Aulnoit, La Dernière Reine, Paris: Robert Laffont, 2000.

Jean-Michel Maulpoix, Du lyrisme, Paris: Ed. José Corti, 2000.

Artikel aus der New York Times über Krokodilfarmen: Keith Bradsher, 23. Oktober 2004; Natalie Angier, 26. Oktober 2004.