Details

Wege der Traumabehandlung


Wege der Traumabehandlung

Trauma und Traumabehandlung, Teil 2

von: Michaela Huber

33,99 €

Verlag: Junfermann
Format: EPUB
Veröffentl.: 23.01.2012
ISBN/EAN: 9783873878105
Sprache: deutsch

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Moderne Traumatherapie ist heute gut strukturiert, folgt einem konsequenten und berprfbaren Behandlungsmodell und hilft den Betroffenen, sich zunchst zu stabilisieren, um dann das brisante Geschehen und dessen Folgen Schritt fr Schritt verarbeiten zu knnen. Michaela Huber stellt in diesem Buch - dem zweiten Band der Reihe "Trauma und Traumabehandlung" auf eine auch fr Laien verstndliche Weise die ethischen Grundlagen der Traumabehandlung dar und beantwortet die wichtigsten Fragen von Betroffenen und Therapeuten rund um das Behandlungsgeschehen, zum Beispiel:
 Wann ist es Zeit fr Traumatherapie - und wann nicht?
 Wieso brauchen Frauen und Mnner verschiedene Therapien?
 Ambulante und/oder stationre Traumatherapie?
 Wieso beginnt Traumatherapie mit Stabilisierung und Ressourcen-Aktivierung?
 Was heit hier Tter-Opfer-Spaltung?
 Was ist in der Traumatherapie mit rituell mihandelten Menschen zu beachten?
 Lt sich das Trauma-Schema verndern?
 Was braucht man, um mit Flashbacks und Selbstverletzungen sowie anderen heftigen Gefhlen umzugehen?
 Wie kann man Distanz zum Traumaerleben gewinnen?
Auerdem beschreibt die Autorin anhand von zahlreichen Beispielen die wichtigsten Durcharbeitungs-Techniken fr Traumatisierungen. Ergnzend gibt sie Empfehlungen fr KollegInnen und Angehrige von Traumatisierten, wie sie die "Mitempfindens-Mdigkeit" verhindern knnen. Im Anhang schlielich werden traumatherapeutisch arbeitende Kliniken und andere Institutionen empfohlen.
Michaela Huber, Jahrgang 1952, ist psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin und Ausbilderin in Traumabehandlung, niedergelassen in Kassel. Sie ist seit deren Grndung 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft fr Trauma und Dissoziation und erhielt 1997 auf dem Traumakongress in Montreal den "International Distinguished Achievement Award" der ISSD fr ihre Verdienste auf dem Gebiet der Publikation und Fortbildung zum Thema der schweren posttraumatischen, dissoziativen Strungen. Sie ist Mitbegrnderin des Zentrums fr Psychotraumatologie in Kassel. 2008 erhielt sie fr ihren Einsatz fr traumatisierte Menschen das Bundesverdienstkreuz.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Lost in Information?
Lost in Information?
von: Stephan Winter, Dagmar Unz, Nicole Krämer, Monika Suckfüll, Stephan Schwan
PDF ebook
34,99 €
Kooperation in sozialen Organisationen
Kooperation in sozialen Organisationen
von: Hans-Jürgen Balz, Erika Spieß, Johanna Hartung, Klaus Fröhlich-Gildhoff
MOBI ebook
24,99 €
Trainer trainieren
Trainer trainieren
von: Franziska Perels, Kirsten van de Loo, Bernhard Schmitz
EPUB ebook
24,99 €