cover


Diana Cooper



Die Engel, deine Freunde





Vom Wirken himmlischer Mächte im Alltag



Aus dem Englischen von Marion Zerbst








WILHELM HEYNE VERLAG
MÜNCHEN

Inhaltsverzeichnis

Buch und Autorin
Copyright
Widmung
Einführung
Engel
Kapitel 1 - Schutzengel
Kapitel 2 - Die Hilfe der Engel
Kapitel 3 - Wie man mit dem Engel eines anderen Menschen spricht
Kapitel 4 - Engel-Signale
Kapitel 5 - Federn
Kapitel 6 - Engel-Berührungen
Kapitel 7 - Für jedes Problem gibt es eine Lösung
Kapitel 8 - Kinder und Engel
Kapitel 9 - Engel in Menschengestalt
Kapitel 10 - Wunder
Kapitel 11 - Engelsgesänge
Kapitel 12 - Klangengel
Kapitel 13 - Während des Schlafs
Kapitel 14 - Der Tod
Kapitel 15 - Die Engelhierarchie
Erzengel und die Höhere Hierarchie
Kapitel 16 - Die Höhere Hierarchie
Kapitel 17 - Die Erzengel
Kapitel 18 - Erzengel Michael
Kapitel 19 - Michaels Engel des Schutzes
Kapitel 20 - Michael durchtrennt die Fesseln
Kapitel 21 - Erzengel Jophiel
Kapitel 22 - Erzengel Chamuel
Kapitel 23 - Chamuels Engel der Liebe
Kapitel 24 - Erzengel Gabriel
Kapitel 25 - Erzengel Raphael
Kapitel 26 - Maria, die Königin der Engel
Kapitel 27 - Raphaels Engel der Heilung
Kapitel 28 - Erzengel Uriel
Kapitel 29 - Uriels Friedensengel
Kapitel 30 - Erzengel Zadkiel
Kapitel 31 - Erzengel entbinden uns von unseren Gelübden
Kapitel 32 - Dein umfassenderes Ich
Kapitel 33 - Erzengel und Chakren
Engelübungen und -meditationen
Übung 1 - Kontaktaufnahme mit deinem Schutzengel
Übung 2 - Engelsflügel
Übung 3 - Wie du dem Engel deines Hauses oder Arbeitsplatzes begegnen kannst
Übung 4 - Erfülle dein Haus mit Engeln
Übung 5 - Schreibe deinem Schutzengel einen Brief
Übung 6 - Schreibe dem Schutzengel eines anderen Menschen einen Brief
Übung 7 - Engelanrufung
Übung 8 - Engelanrufung für unseren Planeten
Übung 9 - Wie man Engel channelt
Übung 10 - Engelkugeln
Übung 11 - Erzengel Gabriels Hilfe für dein Wurzelchakra
Übung 12 - Erzengel Gabriels Hilfe für dein Sakralchakra
Übung 13 - Erzengel Uriels Hilfe für dein Solarplexuschakra
Übung 14 - Erzengel Chamuels Hilfe für dein Herzchakra
Übung 15 - Erzengel Michaels Hilfe für dein Kehlkopfchakra
Übung 16 - Erzengel Raphaels Hilfe für dein Drittes Auge
Übung 17 - Erzengel Jophiels Hilfe für dein Scheitelchakra
Übung 18 - Erzengel Zadkiels Hilfe für dein Seelenchakra
Übung 19 - Meditation, um Befreiung von deinem Karma zu erlangen
Übung 20 - Wie du deine Gelübde lösen kannst
Übung 21 - Besuch der Erzengel-Gemächer
Übung 22 - Wie du die höheren Strahlen in dir verankerst

Kapitel 1

Schutzengel

Du hast einen Schutzengel, der dir bei deiner ersten Inkarnation zugewiesen wird und während all deiner folgenden Inkarnationen bei dir bleibt. Er entwickelt sich mit dir weiter. Wie alle Engel ist er ein androgynes (zwittriges) Wesen und ein reiner Geist.

Dein Schutzengel hat eine Vision von deiner göttlichen Vollkommenheit und erinnert dich ständig daran. Er gibt dir Gedanken der Harmonie, Wahrheit und Integrität ein. Wenn du mit einem anderen Menschen Streit hast, hält dein Schutzengel in unendlicher Liebe die Hand des Engels dieser anderen Person. Wenn es ein Problem gibt, das du nicht lösen kannst, führt er dir die Vision des höchsten und besten Ergebnisses vor Augen und ermöglicht dir, es zu erreichen. So schlecht du dich auch benehmen magst – er liebt dich bedingungslos.

Dein Schutzengel will dir helfen, doch das Spirituelle Gesetz verbietet es ihm, solange du ihn nicht darum bittest. Für ihn ist es die allergrößte Freude, dir deinen Lebensweg zu ebnen. Kein Wunsch ist ihm zu groß oder zu klein. Zum Beispiel hilft er dir, beim Einkaufen die richtigen Geschenke zu finden, beschützt dich beim Autofahren oder macht dich mit jemandem bekannt, der dir helfen kann. Dein Schutzengel bewirkt schicksalhafte Begegnungen und scheinbar zufällige Ereignisse in deinem Leben. Wenn es nicht deine Bestimmung ist, zu leiden, und wenn deine Zeit zum Sterben noch nicht gekommen ist, wird er in Gefahrensituationen stets einschreiten, um dich zu retten.

 

Mary Davies tritt regelmäßig mit ihrem Schutzengel in Kontakt. Einmal, als sie mit ihrem Mann im Urlaub war, bekam sie heftige Zahnschmerzen. Es war nach sechs Uhr abends, alle Apotheken und Arztpraxen hatten bereits geschlossen, und sie wusste nicht, wo sie Hilfe herbekommen sollte. Da setzte sie sich ins Auto und rief ihren Schutzengel an.

Mary und ihr Mann fuhren ins nächste Dorf, wo sie ein kleines Krankenhaus fanden und anhielten, um zu fragen, ob es dort einen Zahnarzt gab. Der Pförtner telefonierte herum und stellte fest, dass sich an der nächsten Ecke eine Zahnarztpraxis befand. Da ein anderer Patient seinen Termin nicht wahrgenommen hatte, konnte der Arzt sich sofort um Marys schmerzenden Zahn kümmern.

Lächelnd erzählte sie mir, dass sie die provisorische Füllung, die er damals in den Zahn einsetzte, immer noch hat.

Ein anderes Mal fuhren Mary und ihr Mann mit dem Zug nach Hause. Wie immer bat sie die Engel, sie auf ihrer Reise zu beschützen. Der Zug fuhr mit Höchstgeschwindigkeit. Da zersprang plötzlich das Zugfenster hinter ihnen. Wahrscheinlich hatte jemand einen Ziegelstein von einer Brücke geworfen. Überall um sie herum lagen Glassplitter, doch wunderbarerweise waren sie beide unverletzt.

Da dankte sie ihrem Schutzengel dafür, dass er seine Hand über sie gehalten hatte.

 

Meinem Freund Denis hat sein Schutzengel schon mehrmals das Leben gerettet. Einmal wäre er beim Abbiegen mit dem Fahrrad fast in ein Auto hineingefahren, das er nicht gesehen hatte. Da hatte er plötzlich das Gefühl, dass ein unsichtbares Wesen ihn festhielt, und entging dem Tod um Haaresbreite.

Beim zweiten Mal saß er wieder auf dem Fahrrad. Es regnete, die Straße war rutschig, und er stürzte – einem herannahenden Lastwagen direkt vor die Räder. Hilflos lag er da und sah, wie die Reifen seinem Kopf immer näher kamen. Ein paar Zentimeter vor ihm blieb der Lastwagen stehen.

Als Denis den Fahrer fragte, warum er angehalten hatte, antwortete dieser, er habe keine Ahnung gehabt, dass jemand vor seinem Wagen lag. Ein unwiderstehlicher »Impuls« habe ihn veranlasst, zu bremsen. Er hatte plötzlich das Gefühl, nicht allein im Fahrerhaus zu sein, obwohl kein physisches Wesen bei ihm gewesen war. Beide Male konnte Denis in aller Ruhe weiterfahren, als ob nichts Besonderes geschehen sei.

Einmal schlief er am Steuer ein. Als er erwachte, sah er ein goldenes Wesen, das den Wagen für ihn steuerte. Sobald er die Augen aufschlug, verschwand das Lichtwesen wieder.

Dieser Schutzengel versäumt wirklich keine Minute, um seine Mission auf der Erde zu erfüllen!

 

Dein Schutzengel ist gleichzeitig auch dein Gewissen und wird dich stets drängen, das Richtige zu tun. Er gibt dir Ideen ein. Wenn du auf jemanden wütend bist und eine Auseinandersetzung suchst, versucht er dir zu helfen, die Dinge von einer höheren Warte aus zu betrachten. Sherren Mayes erzählte mir, dass sie ihre Wohnung während eines Urlaubs einmal einem jungen Mädchen überließ, das an einem ihrer Seminare zur Heilung und Entwicklung übersinnlicher Fähigkeiten teilgenommen hatte. Als sie feststellte, dass dieses Mädchen während ihrer Abwesenheit ihre Kleider getragen, nächtliche Besuche empfangen und die Wohnung in einem chaotischen Zustand hinterlassen hatte, war sie zunächst außer sich vor Wut und wollte das Mädchen zur Rede stellen. Doch da sagte eine Stimme klar und deutlich zu Sherren: »Sei nicht böse. Sei nett zu ihr. Versuche es aus einer höheren Perspektive zu betrachten. Sieh das Gute in ihr.« Sherren war so verblüfft, dass sie den Vorfall tatsächlich nicht erwähnte und sogar sehr nett zu dem Mädchen war.

Später wurde Sherren klar, dass das Mädchen nicht mehr in ihre Seminare gekommen wäre, wenn sie es zur Rede gestellt und angeschrien hätte. Und dann hätte es keine Gelegenheit gehabt, seine heilenden und übersinnlichen Kräfte zu entwickeln. Später schickte das Mädchen viele Leute zu Sherren und in ihre Seminare, denen dadurch auf ihrem Lebensweg geholfen werden konnte.

 

Vielen sensitiven Menschen fällt es schwer, geerdet zu bleiben und mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Innerhalb einer Woche erzählten mir zwei Bekannte, wie ihr Schutzengel ihnen half, sich zu erden. Das machte mich neugierig.

Die eine drohte den Boden unter den Füßen zu verlieren, rief um Hilfe und sah, wie Engel rund um ihre Füße Leim auf den Boden gossen. Das half ihr.

Die andere, Debbie Mann, fühlte sich ständig so entwurzelt, dass sie ihrem Schutzengel vor dem Schlafengehen sagte, sie sei anscheinend blind und taub für seine Anleitungen, und er solle ihr doch bitte irgendetwas direkt vor die Nase halten, damit sie seine Lektion lernen könne. »Als ich am nächsten Morgen aufwachte«, schrieb sie mir, »tat ich instinktiv etwas, was ich noch nie zuvor getan hatte. Ich nahm das Buch A Little Light on the Spiritual Laws (deutscher Titel: Der spirituelle Lebens-Ratgeber) zur Hand, obwohl ich sonst immer nur abends lese, und schlug das Kapitel ›Das Gesetz des Widerstandes‹ auf. Seitdem vollführe ich regelmäßig einen Affirmationstanz, stampfe mit den Füßen auf den Boden und hebe die Arme hoch in die Luft, um das Leben von ganzem Herzen willkommen zu heißen. Dabei singe ich: ›Ich bin gesund und geerdet‹. Es funktioniert tatsächlich. Die Engel haben mich mit ihrem Licht überschüttet, und ich fühle mich großartig.«

 

Wenn dein Schutzengel dir nicht direkt helfen kann, wird er dafür sorgen, dass dir ein Buch in die Hände fällt, das eine Antwort oder Lösung für dein Problem enthält; oder er wird dir den Gedanken eingeben, zum rechten Zeitpunkt das Radio oder Fernsehgerät einzuschalten, um etwas zu hören, was du in diesem Augenblick wissen musst. Folge diesen inneren Eingebungen stets. Sie kommen von deinem Schutzengel.

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob du direkt zu Gott um Hilfe betest oder deinen Schutzengel anrufst. Dein Engel ist der Vermittler zwischen dir und dem Ursprung aller Dinge, sodass deine Bitte auf jeden Fall an die richtige Adresse gelangt. Aber es ist etwas Wunderbares, eine persönliche Beziehung zu deinem Schutzengel aufzubauen; und dabei ist es eine große Hilfe, wenn du seinen Namen weißt. Denn jeder Name hat eine Schwingung, und wenn du deinen Engel beim Namen nennst, fühlst du dich ihm sofort näher. Engel haben sehr verschiedene Namen: ganz normale wie Fred, außergewöhnliche wie Auroriol oder auch Namen von Erzengeln wie beispielsweise Gabriel.

Deine Aura ist das elektromagnetische Feld, das dich umgibt. Sie wird von deinen Gedanken beeinflusst. Wenn du Zorn und Hass aussendest, wird deine Aura höchstwahrscheinlich voller roter und schwarzer Dolchspitzen sein.

Es ist sehr schwer für die Engel, mit dir in Verbindung zu treten, wenn du innerlich erschüttert und voller disharmonischer Emotionen bist. Sie können dir viel leichter helfen, wenn deine Aura ruhig und goldfarben ist. Wenn du also mit deinem Schutzengel in Kontakt treten möchtest, nimm dir Zeit, deine Mitte zu finden, und atme die Farbe Gold um dich herum, bis du ganz von ihr eingehüllt bist, bevor du mit ihm sprichst.

 

 

DIENST AN UNSEREM PLANETEN

 

Setze dich ruhig hin, und gib deinem Schutzengel die Anweisung, anderen Menschen zu helfen. Dann bitte um Hilfe für dich selbst.

Illustration

Kapitel 2

Die Hilfe der Engel

Engel kommen in drei verschiedenen Situationen zu dir: Erstens, wenn du aus der Tiefe deiner Seele nach ihnen rufst. Dann können sie dir nach dem Gesetz der Gnade auf dem Lichtstrahl des Mitgefühls helfen. Das habe ich erlebt, als ich auf meinem absoluten emotionalen Tiefpunkt angelangt war und um Hilfe rief. Da erschien mein Engel und zeigte mir meine Bestimmung. Von da an musste ich unermüdlich arbeiten, um sie zu verwirklichen.

Wenn deine Seele einen solchen Ruf aussendet, bist du bereit, dein Leben zu ändern. Dann können die Engel eingreifen. Doch wenn du nur aus innerer Bedürftigkeit und Frustration heraus um Hilfe rufst, entspringt deine Bitte deinem Ego. Und wenn die Engel dein Ego retteten, würdest du niemals etwas an deinem Verhalten ändern. Deshalb können sie dir in so einem Fall nicht helfen.

Zweitens: Wenn du in einer Notlage bist und es dir nicht bestimmt ist, zu sterben oder verletzt zu werden, wird dein Engel eingreifen und dich retten. Wenn dir ein traumatisches Erlebnis droht, das deine Seele nicht braucht, so wird er es verhindern.

Doch am grundsätzlichen Plan deines Lebens können die Engel nichts ändern. Wenn es dir also vorherbestimmt sein sollte, als Kind oder junger Mensch zu sterben, dann müssen sie es geschehen lassen. Auch den Geboten deines Höheren Selbst muss dein Engel sich beugen. Wenn deine Seele also ein Alarmsignal wie beispielsweise eine Krankheit, einen Unfall oder eine finanzielle Katastrophe braucht, muss dein Engel liebevoll und mitfühlend, aber tatenlos daneben stehen und darf dir diese Erfahrung nicht vorenthalten.

Illustration

Eine Seminarteilnehmerin erzählte uns, wie sie bei Glatteis auf der Autobahn ins Schleudern gekommen war. Das Auto war außer Kontrolle geraten und wäre beinahe in die Leitplanke hineingeschlittert. Fassungslos beobachtete sie, wie ein Engel das Steuer übernahm. Das Auto drehte sich um 90 Grad und fuhr auf der richtigen Spur der Autobahn weiter, als sei nichts geschehen. Dann verschwand der Engel wieder. Engel retten dich häufig aus Gefahren; aber es kommt nur selten vor, dass du sie dabei siehst oder dir ihrer Gegenwart bewusst bist.

Ein Farmer erzählte mir, dass er einmal große geschäftliche Probleme hatte. Alles schien schief zu gehen, und er war sehr verzweifelt. Zu allem Überfluss brachen in einer windigen Nacht auch noch die Kühe aus ihrem Gatter aus. Er tappte in die Dunkelheit hinaus und suchte stundenlang nach ihnen; aber es gelang ihm nicht, sie alle zurückzutreiben. Schließlich kauerte er sich erschöpft im Schuppen nieder und stützte den Kopf in die Hände.

Im Einschlafen spürte er plötzlich, wie ihn von hinten eine Hand berührte, und hörte eine Stimme sagen: »Es wird alles gut.« Er wusste, dass das sein Schutzengel war – und tatsächlich lief in seinem Leben von diesem Augenblick an wieder alles so, wie er es sich wünschte.

Illustration

Drittens kann dein Engel dir helfen, wenn du ihn darum bittest. Er kann dich allerdings nicht vor den Folgen deiner Dummheit, Habgier oder Unbesonnenheit retten; wenn du also beispielsweise jemanden heiratest, der überhaupt nicht zu dir passt, oder dein Geld in ein riskantes Projekt investierst, dann musst du auch die Konsequenzen tragen. Kein höheres Wesen würde dir dein Karma abnehmen, denn es ist eine Chance, dich weiterzuentwickeln. Doch sobald du durch deine Erfahrung innerlich gewachsen bist und deine Lektion gelernt hast, kannst du deinen Engel bitten, die Auswirkungen deiner falschen Entscheidungen und Handlungen abzumildern. Dann wird er dir helfen, neue und bessere Erfahrungen in dein Leben zu ziehen.

Die Engelwesen helfen dir auch im täglichen Leben und ebnen dir den Weg, wenn du sie um Hilfe bittest. Gewöhne dir an, nicht nur um große, sondern auch um kleine Dinge zu bitten. Du wirst über die Resultate erstaunt sein.

Es ist von Bedeutung, auf welche Art und Weise man die Engel um etwas bittet. Ich bekomme Hunderte von Briefen von Leuten, die mir schreiben, dass sie dauernd verzweifelt versuchen, mit ihrem Engel Kontakt aufzunehmen. Manchmal schreien sie laut um Hilfe oder schluchzen vor Verzweiflung. Das heißt, sie benehmen sich wie quengelnde Kinder, die ein Eis haben möchten. Sie bitten die Engel, ihr Ego zu befriedigen.

Wenn du deinen Engel um Hilfe bitten möchtest, dann lasse deine Bitte aus deinem ruhigen, weisen Zentrum entspringen. Vertraue darauf, dass sie auf deine Bitte reagieren und dir helfen werden. Dann wirst du auch Unterstützung finden.

Oft bringen Schutzengel auch Menschen zusammen und koordinieren ihre Bedürfnisse miteinander.

Illustration

Greg fühlte sich total überlastet. Er brauchte dringend einen neuen Programmierer, weil der bisherige Mitarbeiter aus seiner Firma ausgeschieden war, hatte aber noch nicht einmal die Zeit gefunden, eine Annonce in die Zeitung zu setzen. Da fielen ihm plötzlich die Engel ein. Er schloss die Tür, machte die Augen zu und sagte ihnen klar und deutlich, welche Hilfe er brauchte. Ein paar Minuten später klingelte das Telefon. Fast wäre er gar nicht hingegangen, weil er so beschäftigt war. Doch es hörte nicht auf zu klingeln, und als er schließlich den Hörer abnahm, stellte er fest, dass am anderen Ende der Leitung genau der Mann war, den er suchte und der auf Umwegen erfahren hatte, dass in seiner Firma eine Stelle frei war. Dieser Mann hatte genau die Qualifikation und Berufserfahrung, die er für diesen Job brauchte. Und was am wichtigsten war: Er konnte sofort anfangen.

Eine Frau erzählte mir die folgende Geschichte: Der Springbrunnen in ihrem Gartenteich war defekt und sie hatte Angst, ihre Fische würden an Sauerstoffmangel sterben. Mehrere Leute versuchten den Brunnen zu reparieren, aber es gelang nicht. Traurig ging sie zu Bett und rechnete damit, dass am nächsten Morgen alle Fische tot an der Wasseroberfläche treiben würden. Doch ehe sie einschlief, bat sie die Engel um Hilfe; und als sie am nächsten Morgen erwachte, hörte sie Wasser plätschern. Ihre Fische waren gesund und munter, und der Springbrunnen hat seitdem stets tadellos funktioniert.

Illustration

Wenn die Engel dir nach dem Spirituellen Gesetz helfen können, werden sie es tun. Wenn nicht, musst du dein Problem selbst auf physische Weise lösen. Das ist dann deine Herausforderung – etwas, was du lernen musst. Also gewöhne dir an, erst einmal die Engel um Hilfe zu bitten, ehe du einen Klempner, Mechaniker oder Freund anrufst. Das kostet nichts, erspart dir viel Frustration und stärkt deinen Glauben.

Rufe in dem Augenblick um Hilfe, in dem du eine Gefahr spürst – für dich selbst oder für einen anderen Menschen. Die Engel werden tun, was sie können. Die folgende Geschichte haben mir Seminarteilnehmer erzählt:

Illustration

Bronwen machte Urlaub und ging gerade im Park ihres Hotels spazieren. Ihre kleine Tochter planschte im Swimmingpool herum. Da spürte sie plötzlich einen dumpfen, alarmierenden Schlag in ihrem Solarplexus und wusste, dass ihr Kind in Not war. Sofort rief sie nach den Engeln und bat sie, ihrer Tochter zu helfen. Dann lief sie zum Swimmingpool.

Das Mädchen befand sich in der Mitte des Schwimmbeckens. Sie hatte Wasser geschluckt, keuchte und prustete und drohte unterzugehen. Da spürte die Kleine plötzlich, wie sie von unsichtbaren Händen hochgehoben und zu der Leiter am Rand des Swimmingpools getragen wurde. In diesem Augenblick erschien ihre Mutter und konnte sie wohlbehalten aus dem Wasser fischen.

Illustration

Die Engel kümmern sich um dich, wenn du sie darum bittest – auch wenn du gar nichts davon siehst oder spürst.

Illustration

Als Carlyn Rafferty mein Buch Der Engel-Ratgeber las, beschloss sie, die Engel um Schutz für sich, ihren Mann und ihren zweijährigen Sohn Lewis zu bitten.

Ein paar Tage später stolperte Lewis und stürzte mit dem Kopf durch eine Glastür. Carlyn sammelte die Glassplitter von ihm ab. Der Junge hatte keine einzige Schnittwunde und blutete nicht, obwohl die Glasscheibe ganz zersplittert war. »Das muss das Werk seines Schutzengels gewesen sein«, schrieb sie mir.

 

John erzählte mir, wie er einmal mitten in der Nacht aufwachte und merkte, dass sein Bruder nicht zu Hause war. Intuitiv spürte er, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. Wir alle besitzen einen solchen untrüglichen Instinkt. Also sandte er die Engel aus, um seinem Bruder zu helfen.

Als er am nächsten Morgen hinausging, sah er das Motorrad seines Bruders vor dem Haus stehen. Es war übel zugerichtet. Später erzählte sein Bruder ihm, er sei mit einem Auto zusammengestoßen, aber plötzlich emporgehoben und ganz sanft auf den Boden gelegt worden. Er war vollkommen unverletzt.

Illustration

Wenn du für einen anderen Menschen um Hilfe bittest, bauen die Gedanken, die du aussendest, eine Lichtbrücke, über die die Engel gehen können, um dieser Person beizustehen.

Ich musste lächeln, als ein Freund mir erzählte, was die Putzfrau in seinem Büro immer sagt: »Natürlich gibt es Schutzengel. Ohne sie hätte keiner meiner Söhne überlebt.«

 

 

DIENST AN UNSEREM PLANETEN

 

Setze dich ganz ruhig hin, und gib den Engeln die Anweisung, Menschen in Not zu helfen.

Illustration

Kapitel 3

Wie man mit dem Engel eines anderen Menschen spricht

Dein Schutzengel ist im Besitz des Plans, den Gott für dich hat. Das heißt, er weiß von den höchsten Möglichkeiten, die dir in diesem Leben offen stehen. Und er steht immer neben dir und übermittelt dir Informationen, wie du alles in deinem Leben perfekt bewältigen kannst.

Er kann dir auf tausenderlei Weise helfen; aber du musst ihn erst einmal darum bitten. Denn nach dem Spirituellen Gesetz darf kein Lichtwesen irgendetwas an deiner Situation ändern, wenn du es nicht darum bittest. Du brauchst nur zuzuhören. Die Liebe und Führung der Engel steht dir immer zur Verfügung.

Dein Schutzengel steht neben dir, ohne dich zu beurteilen. Geduldig sieht er zu, wie du Entscheidungen triffst, die alles andere als sinnvoll sind, dich mit jemandem streitest oder in einem bestimmten Bereich deines Lebens nichts als Unheil anrichtest. Er kann dir nur seine Ratschläge von einer höheren Warte aus zuflüstern und darauf vertrauen, dass du eines Tages auf ihn hörst.

Auch deine Freunde, Bekannten, Kollegen und Angehörigen haben Schutzengel, die ihnen ihren perfekten göttlichen Plan vor Augen halten. Wenn dein Schutzengel mit diesen anderen Engeln zusammenarbeitet, können erstaunliche Dinge geschehen. Wenn du eine Auseinandersetzung mit jemandem hast, solltest du dich einmal ganz ruhig hinsetzen und deinen Schutzengel bitten, mit dem Engel dieses Menschen zu sprechen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein großes Problem oder nur um eine Kleinigkeit handelt.

Natürlich wird kein Engel dem anderen deinen Zorn, deine Ängste, verletzten Gefühle oder irgendwelche anderen negativen Energien übermitteln. Auch verzweifelte, gefühlsbetonte Bitten helfen dir nicht weiter. Achte darauf, ganz ruhig und in deiner Mitte zu sein, ehe du eine Bitte aussprichst, und habe stets nur das Höchste und Beste im Auge – dann kannst du sicher sein, dass die beteiligten Engel alles tun werden, was in ihrer Macht steht. Aber sie können natürlich niemanden zwingen, auf sie zu hören.

Bei einem meiner Vorträge machten wir einmal folgende Übung: Ich bat alle Anwesenden, die Augen zu schließen und an jemanden zu denken, mit dem sie gern besser auskommen würden. Dann sollten sie ihrem Schutzengel sagen, dass sie ihr Problem mit diesem Menschen gern lösen und wieder eine harmonische Beziehung zu ihm aufbauen würden. Als Nächstes sollten sie ihren Engel bitten, dem Schutzengel der anderen Person eine versöhnliche, liebevolle Botschaft zu senden.

Ein paar Tage später erzählte ein Mann mir, er habe große Probleme mit einer Frau, die meinen Vortrag ebenfalls gehört hatte. Sie ignorierte ihn entweder völlig oder war so schroff und kurz angebunden zu ihm, dass es fast schon unhöflich wirkte. Also bat er seinen Schutzengel, mit dem Engel dieser Frau zu reden und bei der Lösung des Problems zu helfen. Am Ende meines Vortrags kam sie tatsächlich auf ihn zu, legte ihm die Hand auf den Arm und war sehr charmant zu ihm.

Ein paar Tage später musste er zu einer Besprechung, an der ein Kollege teilnahm, der ihn nur dann eines Blickes oder Wortes würdigte, wenn es sich absolut nicht vermeiden ließ. Also bat er seinen Schutzengel im Stillen, diesem Mann eine Botschaft des Friedens und der Freundschaft zu übermitteln. In der Pause lächelte der Kollege ihn an und rief ihm zu: »Soll ich Ihnen eine Tasse Kaffee mitbringen?«

 

Wenn du deinen Schutzengel bittest, mit dem Engel eines anderen Menschen zu kommunizieren, kann das die lästigen Mückenstiche und schmerzhaften Wespenstiche lindern, die sich in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen häufig so störend bemerkbar machen.

In einem Seminar baten wir unseren Schutzengel, mit dem Engel einer anderen Person über etwas zu sprechen, was uns sehr wichtig war.

Ein paar Wochen später bekam ich einen Brief von einer Frau, deren drei erwachsene Stiefkinder sie nicht akzeptierten. Sie besuchten sie und ihren Mann nie, und wenn sie ihr begegneten, verhielten sie sich unhöflich und oft sogar beleidigend. Das bereitete dieser Frau großen Stress und Kummer und störte die familiäre Harmonie.

Als sie an unserem Seminar teilnahm, war sie an einem Punkt angelangt, an dem sie nicht mehr weiterwusste. Sie erzählte ihrem Schutzengel von dem Problem und forderte ihn auf, mit den Engeln ihrer drei Stiefkinder zu sprechen, ihnen eine Botschaft der Liebe und Anerkennung zu senden und ihnen klar zu machen, dass sie die Verteidigungsmauern, die sie gegen sie errichtet hatten, ruhig fallen lassen könnten. Sie wolle ihnen ja gar nicht wehtun und auch nicht den Platz ihrer Mutter einnehmen. Außerdem bat sie die Schutzengel der drei Stiefkinder, ihnen eine freundschaftliche Hand entgegenzustrecken.

Die Frau hatte schon seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr zu den Kindern ihres Mannes gehabt. Umso erstaunter war sie, als beide Stieftöchter sie am nächsten Tag anriefen und ein sehr zwangloses, nettes Gespräch mit ihr führten. Ein paar Tage später schickte ihr Stiefsohn ihr eine E-Mail und kündigte seinen Besuch an. Sie kommunizierte weiterhin durch ihren Schutzengel mit den drei Stiefkindern, und der Besuch des Stiefsohns war ein voller Erfolg.

Engel können Türen öffnen, die verschlossen zu sein scheinen.

 

Eine andere Frau setzte die Kommunikation zwischen Schutzengeln mit noch erstaunlicheren Resultaten ein. Schon seit sieben Jahren war sie an ihrem Arbeitsplatz gänzlich überlastet. Die ständigen Auseinandersetzungen, die sie deswegen mit ihrem Chef hatte, hatten bisher nichts an der Situation geändert.

Also erzählte sie ihrem Schutzengel davon und beauftragte ihn, dem Engel ihres Chefs die Botschaft zu übermitteln, dass sie wirklich Hilfe brauchte. Das geschah an einem Sonntag. »Als ich am Montag wieder an meinem Arbeitsplatz saß«, schrieb sie mir, »kam mein Chef schon nach einer Stunde zu mir, erklärte mir, dass ich einen Assistenten bräuchte, und fragte mich, welchen Mitarbeiter ich mir denn zu meiner Entlastung wünschte. Leider, so sagte er, habe er an diesem Morgen nicht eher auf mich zukommen können, weil er in einer Besprechung gewesen sei.«

Dann vertraute er ihr an, dass ihm diese Idee am Vorabend gekommen sei! Schon eine Woche später hatte sie ein größeres Büro und einen Assistenten.

 

Es dauert nur ein paar Sekunden, deinen Engel um einen solchen Hilfsdienst zu bitten – und die Ergebnisse können ganz erstaunlich sein.

Es muss sich dabei nicht unbedingt um einen Menschen handeln, den du kennst. Du kannst deinen Schutzengel auch bitten, mit dem Engel des Bundeskanzlers oder eines Terroristen oder des Chefs eines großen Unternehmens zu sprechen und diesem zu helfen, Entscheidungen zum höchsten Wohl der Menschheit zu treffen oder sich für humanitäre Zwecke einzusetzen.

Wenn du durch göttliche Kräfte mit Menschen kommunizierst, wirst du selbst zu einem strahlenden Licht.

 

 

DIENST AN UNSEREM PLANETEN

 

Setze dich ganz ruhig hin, und fordere deinen Schutzengel auf, mit dem Engel eines Menschen zu sprechen, der auf dieser Welt großen Einfluss hat und von dessen Entscheidungen das Wohl vieler Menschen abhängt. Du kannst deinen Engel zum Beispiel bitten, diesen Menschen an Umwelt- oder Gesundheitsprobleme oder an die Armut bestimmter Bevölkerungsgruppen zu erinnern, ihm politische Integrität oder eine höhere Seinsweise einzugeben.

Illustration

Kapitel 4

Engel-Signale

Engel bedienen sich oft scheinbarer Zufälle, um dich auf ihre Gegenwart aufmerksam zu machen und dir Hinweise für deinen Lebensweg zu geben. Außerdem treiben sie bestimmte Projekte auf geheimnisvolle, wunderbare Art und Weise voran. Das zeigt zum Beispiel die folgende unglaubliche Geschichte von einem immer wiederkehrenden Traum, der einen meiner Freunde zu seiner Lebensaufgabe hinführte:

Mein Freund Ken Peacock litt an einer schmerzhaften Schultersteife. Er ließ sich von einer Geistheilerin behandeln, die zu ihrem großen Erstaunen sah, dass ein Engel ihre heilende Energie abfing, sodass sie die Schulter meines Freundes nicht erreichen konnte. Die Geistheilerin hatte bis dahin noch nie einen Engel gesehen. Sie erklärte Ken, er müsse nach einem anderen Weg suchen, um Heilung zu finden. Daraufhin ging Ken zu seinem Arzt, der die Diagnose bestätigte und ihn zur Physiotherapie an ein Krankenhaus überwies.

Ken war noch nie in diesem Krankenhaus gewesen. Als er es sich nach seiner Behandlung von außen ansah, stellte er fest, dass es ein einstöckiges Gebäude war. Alle Stationen waren voneinander abgetrennt wie Züge. Ken erkannte das Gebäude sofort. Es war ihm schon seit dreißig Jahren immer wieder in einem lebhaften Traum erschienen. In dem Traum war es ihm stets so vorgekommen, als gehöre ihm das Gebäude. Er hatte es deutlicher vor seinem geistigen Auge gesehen als sein eigenes Haus und schon seit Jahren danach gesucht.

Nun hatte er es gefunden – dank seinem Schutzengel. Doch zu seiner Bestürzung erfuhr er, dass nur noch die Abteilung für Physiotherapie geöffnet war. Alle anderen Stationen waren im Rahmen einer Zentralisierungsmaßnahme geschlossen worden. Dieses wunderschöne, von prächtigen alten Bäumen umstandene Krankenhaus sollte abgerissen und das Grundstück als Bauland verkauft werden. Es gehörte einer Gesundheitsbehörde, die mehrere Millionen Pfund für den Bau zweier hochmoderner Operationssäle ausgegeben hatte, die jedoch nie benutzt worden waren.

Da beschloss Ken, dieses Krankenhaus zu retten, das er in seinen Träumen schon so oft gesehen hatte. Er arbeitete einen Plan aus, wie man dieses schöne Gebäude als erfolgreiches, profitables Krankenhaus nutzen könne. Als der Plan fertig war, rief er den Vorstandsvorsitzenden der Krankenhausverwaltung an und erfuhr, dass die Gesundheitsbehörde alle Pläne zur Rettung des Krankenhauses abgelehnt habe, ohne überhaupt mit dem Vorstand darüber diskutiert zu haben.

Ken erzählte dem Vorstandsvorsitzenden von seinem Plan. Dieser erklärte sich sofort bereit, sich mit ihm zu treffen und den Plan durchzusprechen. Vielleicht würden diese neuen Ideen die Gesundheitsbehörde ja überzeugen, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken. Als Ken den Hörer auflegte, riss er die Arme nach oben und schrie: »Ja!« Seine Schulter war vollkommen frei beweglich, und er hat seitdem nie wieder Probleme damit gehabt.

Inzwischen ist der Kampf um das Krankenhaus in vollem Gang, und der Leiter der Gesundheitsbehörde trifft sich regelmäßig mit dem Vorstand, um die neuen Pläne zu besprechen. Diese Geschichte hat jedoch noch einen ganz besonderen Hintergrund, den ich unbedingt erwähnen muss. Ken hat mich zu einem Rundgang durch das Krankenhaus eingeladen, und ich stellte fest, dass das ganze Gelände eine starke heilende Energie ausströmt. Und als wir dort spazieren gingen, nahmen die Wolken über uns deutlich sichtbar die Gestalt von Engeln an!

Die Engel hatten sogar bei meiner Begegnung mit Ken und bei der Art, wie ich von dem Krankenhaus erfuhr, ihre Hand im Spiel. Ken ist ein sehr begabter Heiler und behandelte gerade eine Patientin in der Klinik, wo er in seiner Freizeit kostenlos arbeitet. Am Ende dieser Sitzung, so erzählte die Patientin ihm, hätten sich Engel um sie geschart und sie mit in den Himmel emporgenommen, wo sie ein wunderbares Erlebnis gehabt habe. Er solle doch einmal eines meiner Bücher lesen. Sie bot ihm zwei Bücher von mir zur Auswahl an, die sie zufällig dabeihatte. Er entschied sich für Der Engel-Ratgeber.

Am nächsten Tag besuchte er eine Bekannte, die plötzlich sagte, das Zimmer sei voller Engel. Da erzählte er ihr von seinem Erlebnis vom Vortag und sagte: »Ich würde Diana gern einmal kennen lernen.« Die Freundin erklärte ihm, dass ich in ein paar Tagen in der Nähe des Ortes, wo er wohnte, einen Vortrag halten würde. Er kam zu dem Vortrag und lud mich anschließend zu einer Führung durch das Krankenhaus ein.

 

Manchmal geben die Engel dir auch physische Gegenstände in die Hand, um dich daran zu erinnern, dass sie dir immer beistehen.

Illustration

Nina Dickerson lebte mit ihrem Mann in Italien. Er hatte über lange Zeit hinweg viel Stress gehabt und war sehr krank. Die meisten Freunde, die Nina bis dahin inneren Halt gegeben hatten, waren mittlerweile fortgezogen; sie fühlte sich einsam und war ziemlich verzweifelt.

Draußen herrschte glühende Hitze, und sie und ihr Mann waren beide total erschöpft. Außerdem waren sie im Begriff, zurück nach England zu ziehen, und sammelten Pappkartons, in die sie ihre Sachen verpacken konnten. Eines Morgens, als Ninas Mann gerade einen Karton aus einem Lebensmittelladen im Kofferraum des Autos verstaute, um ihn mit nach Hause zu nehmen, blickte sie, einem plötzlichen Impuls folgend, in sich hinein und bat um ein Zeichen für sie beide.

Dann fuhren sie heim und suchten Zuflucht in der Kühle ihres Hauses. Erst später kehrte Ninas Mann zum Auto zurück, um den Karton zu holen. »Schau mal«, sagte er überrascht zu ihr. Ganz unten in dem Karton lagen zwei Engel aus Porzellan mit goldenen Flügeln. Da wusste Nina, dass dies das Zeichen war, um das sie gebeten hatte. Noch heute stehen die beiden Engel als Erinnerung an dieses Erlebnis auf ihrer Fensterbank.

Illustration

Manchmal, wenn wir die Engel um Hilfe anrufen, geben sie uns innere Bilder oder eine Vision ein, um uns zu zeigen, dass sie unsere Entscheidung für gut halten.

Illustration

Als ich in Kapstadt Seminare über Engel gab, erzählte eine Seminarteilnehmerin, Paulette, dem Veranstalter hinterher:

»Ich habe den ganzen Nachmittag auf meinem Bett gesessen und meditiert. Ich war sehr deprimiert und habe ständig den Satz wiederholt: ›Warum gibt es keine Antworten? Warum gibt es keine Antworten?‹ Da hat plötzlich ein Freund angerufen und gesagt: ›Stell das Radio an.‹ In der Radiosendung hörte ich Diana über Engel sprechen. Da versuchte ich mich sofort telefonisch für das Seminar anzumelden. Aber man erklärte mir bedauernd, es seien keine Plätze mehr frei. Plötzlich sagte mir eine innere Stimme klar und deutlich, ich solle direkt zum Seminarveranstalter fahren und mich vor Ort erkundigen. Ich tat es und erfuhr, dass gerade zwei Seminarteilnehmer ihre Anmeldung storniert hatten.« Paulette fügte noch hinzu, sie wisse genau, dass die Engel diesen »Zufall« herbeigeführt hätten.

Achte auf solche Signale. Höre auf die leise Stimme der Inspiration, Hoffnung und Führung von deinem Engel. Dann wirst du deinen Lebensweg gehen können, ohne dich zu verirren.

 

 

DIENST AN UNSEREM PLANETEN

 

Denke an jemanden, der eine Bestätigung braucht, der unsicher oder im Zweifel ist. Fordere die Engel auf, diesem Menschen ein deutliches Zeichen ihrer Anwesenheit zu geben.

Achte auch darauf, welche Signale andere Menschen empfangen, und erkläre ihnen deren Bedeutung.

Illustration