Danksagung

Danke an Herrn Kamphausen für Ihre Offenheit und Ihr Vertrauen in meine Worte.

Tiefe Dankbarkeit und Liebe für meinen Mann, Klaus, für Deine Begleitung, Deine Unterstützung und Deine Liebe auf meinem Weg.

Danke an Ute für Dein immer offenes Ohr, Deine offene und ehrliche Kritik und Dein Lachen.

Danke an Gabriela für Dein tiefes Vertrauen, Deine ständige Aufmunterung und Deine liebevollen Umarmungen.

Danke an Hubert für Dein SEIN und Deine Inspiration.

Danke an Ruth für Yoga.

© 2012 Kathrin Maier
1. Auflage
Autor: Kathrin Maier
Übersetzung: Ewa Keller-Wielopolska

Verlag: © tao.de GmbH, Bielefeld
ISBN: 978-3-95529-050-4

Das Werk, ein schließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.
Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

1 Bezugnehmend auf „Vorrübergehend und nur zum Schein“ von Czesław Miłosz

2 Albrecht Dürer

3 Polnischer Ausruf für „Servus“, „Hallo“

Kathrin Maier

Worte an A.

Gedichte, Gedanken und Geschichten
von der Unbewussten Seite

Inhalt

Cover
Titel
Widmung
Impressum
Inhalt
Schreibversuch
Wandlung
Mein Platz
Animus
Übers Schreiben
Stille tut gut
Das System
Unten im Keller
Am Strand von Sława
Tu – Tam - być!
Täuschungs –Ton (Czesław Miłosz ´s Schwingung)
Dort
Die abgeschickte email:
Wysłany mail:
Marktplatz
Rynek
Demenz
Innere Freiheit
Duchowe wyzwolenie
Die Absicht meines Schreibens
3 Tage nur
Das Optimum ist die Ausnahme der Normalität
Spiegel
Albrecht
Blick in mich durch dich
Das Schweigen in den Tränen
Nicht mehr
Embracing – Embarrassing
Sommerwünsche
ICH
Das Kleid
Sukienka
Meine Polnische Seele – der Weg dorthin
Moja polska dusza - i droga do niej
Depression – Island alone
Verbundenheit
Novembergefühle
Wortlos
Lebenstreffpunkt
Das Trapez
Healing
Danksagung
Anmerkungen

Schreibversuch

Eigentlich sind es circa nur 30 cm Abstand

Von meinen Kopf bis zum Papier auf meinem Schreibtisch.

Und doch so oft so fern für meine Worte im Kopf bis zum Papier.

Manchmal wollte ich nur den Kopf schütteln,

um die Worte aufs Papier zu schütten

um die Authentizität nicht zu verändern.

Doch meine Hand mit dem Stift zum Schreiben

hindert mich immer wieder daran.

Es ist wie Flüsterpost von meinem Kopf durch den Arm,

die Finger, der Stift bis zum Papier.

Was letztendlich darauf dann zu lesen ist,

ist nicht das, was ich wollte – dachte – fühlte.

Wandlung

Zu gehen den Weg der Wandlung

In verschiedenen Brautkleidern

In des Waldestief

Im dunklen Grün über Sträucher und Dornen

Zu hören aus des Stammestiefe den Fluss des Lebens

Und der Weisheit in den Baumkronen

Im Wiederkehr der Jahre

Zu tragen die Erde in ihrer Wurzeltiefe

Und spannen um den Erdball das tiefe Wissen darum

Zu halten Hochzeit mit der Wandlung des Lebens

In meiner Herzenstiefe.