image

 

image

KURT TEPPERWEIN

Nie mehr
ARBEITEN!

Bezahlter Urlaub
für immer

image

Brandheiße Infos finden Sie regelmäßig auf:
www.facebook.com/AMRAVerlag

Copyright © 2015 by Kurt Tepperwein

Herausgeber & Lektor

Michael Nagula

Einbandgestaltung

FranklDesign

Layout & Satz

Birgit Letsch

Druck

Clausen & Bosse

INHALT

Das Spiel des Lebens

Loslassen, was nicht glücklich macht

Die Macht unserer Programme

Wie man unerwünschte Gewohnheiten löscht

Sympathisch SEIN

Nutzen Sie die Macht des ersten Eindrucks

Das Selbstbild

Das »Gesetz der Anziehung und Abstoßung«

Wie man Geld »macht«

Sie verursachen STÄNDIG Schicksal

Wie Sie mit der Macht Ihrer Gedanken Ihr Leben bestimmen

Wie Sie einen »erwünschten Endzustand« erschaffen

So verwirklichen Sie Ihren Wunschtraum

Geld gehört zum Leben

Finden Sie Ihre Berufung und folgen Sie ihr

So werden Sie WIRKLICH vermögend

Unerwünschte Ereignisse nicht mehr unbewusst anziehen

Schaffen Sie sich ein umfassendes »Wohlstandsbewusstsein«

Das »Geheimnis der Wohlstandsteilung«

Der »Schlüssel zum Erfolg«

Eine verblüffende geistige Technik

Die »Lebens-Bilanz«

Wie Sie Ihren Erfolg »unvermeidbar« machen

Leben im »ewigen JETZT«

So bestimmen Sie die Ereignisse dieses Tages

Lernen Sie die Kunst, Ihr Leben wirklich zu führen

Bestimmen Sie Ihr Glück

Das praktische Erleben der natürlichen Vollkommenheit

Nachwort

Über Kurt Tepperwein

Warum man gerade in einer Hyperinflation keine Schulden haben sollte

So findet man ein eindeutiges Lebensziel

Das Handeln ist nur die notwendige Instrumentation,
um die Einheit mit dem All-Einen
allen Handelns zu erreichen,
es ist nur der Übergang vom Willen und
der Kraft der Unwissenheit
zu Wille und Kraft des Lichts.

Sri Aurobindo

image

DAS SPIEL DES LEBENS

Ich möchte Sie einladen, dem faszinierendsten Spiel der Welt zu begegnen, dem »Spiel des Lebens«. Dazu gehört, dass Sie keiner Tätigkeit mehr nachgehen, die Sie als »Arbeit« bezeichnen. Ihr Tun sollte in ständiger Freude und Leichtigkeit vonstatten gehen. Einfach so. Gestatten Sie sich und dem Leben, dass Sie für etwas fürstlich »bezahlt werden«, was Ihnen ohnehin am meisten Freude bereitet. Damit haben Sie dann »bezahlten Urlaub für immer«, denn Ihre Tätigkeiten wandeln sich in ein ständiges Wirken, das durch Sie geschieht.

Ein Leben voller faszinierender Möglichkeiten wartet nur darauf, dass Sie es entdecken und »in Erscheinung treten lassen«. Sie sind in einer beneidenswerten Lage, denn Sie sind der Schöpfer und können die Umstände Ihres Lebens frei bestimmen. Sie können wählen, wie Ihr Leben verlaufen soll, und das Leben zeigt Ihnen immer nur das, was Sie bewusst oder unbewusst gewählt haben. Die meisten Menschen haben leider keine Wahl, weil sie nicht wissen, dass sie die Wahl haben. Und weil sie es nicht wissen, wählen sie nicht, und weil sie nicht wählen, geschieht nichts. In Wirklichkeit hat aber jeder Mensch IN JEDEM AUGENBLICK die Chance, »das Spiel« neu zu wählen oder sogar ein ganz »neues Spiel« zu beginnen. Und genau in dem Augenblick, in dem das geschieht und die Wahl getroffen wird oder auch nur die Offenheit dafür da ist, etwas ändern zu wollen, ändert sich Ihr Leben auch.

Das Leben wartet nur auf IHRE Anweisungen und darauf, dass Sie von Ihrer natürlichen Fähigkeit des Verursachens Gebrauch machen. Diese natürliche Fähigkeit Ihres Geistes zur Manifestation ermöglicht es Ihnen, als Gewinner zu leben und aus JEDEM scheinbaren Misserfolg doch noch den erwünschten Erfolg zu machen. So werden Sie IN JEDEM EINZELNEN FALL erfolgreich sein! Das Leben hat keine Möglichkeit, nichts oder etwas ganz anderes erfolgen zu lassen, sondern immer nur genau das, was der von IHNEN gesetzten Ursache entspricht. Dabei »geschieht« alles völlig mühelos – und wenn es nicht mühelos geschieht, zeigt das nur, dass es anders leichter gehen würde.

Lernen Sie, den Augenblick wirklich zu erfüllen. Ein erfülltes Leben besteht aus vielen erfüllten Augenblicken. Erwarten Sie, dass in JEDEM Augenblick etwas ganz Besonderes passieren kann, und das Leben wird Sie nicht weiter enttäuschen. Erkennen Sie, dass in Wirklichkeit ALLES etwas ganz Besonderes ist. Allein schon zu leben ist ein Wunder. Entwickeln Sie die Fähigkeit, aus einem ganz normalen Alltag etwas ganz Besonderes zu machen. Erkennen Sie: »Das Leben meistert man spielend oder überhaupt nicht!«

Was immer Sie geistig »in Besitz nehmen«, MUSS vom Leben auch als Ihre erlebte Realität manifestiert werden. Keine Sorge, das tut es dann auch, bei JEDEM und in JEDEM EINZELNEN FALL, wenn Sie sich endlich Ihrer Fähigkeiten bewusst werden und sich ihrer bedienen. Das Abenteuer dieses faszinierenden Lebens beginnt mit dem Loslassen. Ganz gleich, welches Leben Sie »wählen«, der erste Schritt ist immer das Loslassen.

LOSLASSEN, WAS NICHT GLÜCKLICH MACHT

Bevor Sie sich ein neues, angenehmeres und schöneres Leben erschaffen können, müssen Sie für den Einzug dieser Veränderung auch den notwendigen Raum schaffen. Indem Sie das Bisherige loslassen, ist der Anfang aller möglichen Wunder bereits getan. Und es ist einfacher als Sie denken – also stehen Sie sich nicht mit Ihren Gedanken im Weg.

Loslassen findet nicht im Kopf statt. Es ist nicht etwas, was man tut, weil man es will, um daran Erwartungen zu knüpfen, sondern es ist immer ein Lösungsprozess, der eine innerliche Bereitschaft voraussetzt. Loslassen heißt nicht, etwas wegzuwerfen, sondern vielmehr, etwas sein zu lassen, was nicht mehr Ihrem Bewusstsein entspricht. Letztlich ist das SEIN-LASSEN der Weg zur Vollkommenheit, denn wenn alles Unwesentliche keine Bedeutung mehr für Sie hat, dann sind Sie am Ziel. Was immer Sie erreichen wollen, die BISHERIGEN Unstimmigkeiten müssen weichen. Das Erste, was Sie loslassen sollten, sind vergangene Aspekte – sowie alles, was bereits Vergangenheit ist.

Bevor Sie das Passende tun können oder Stimmiges in Ihr Leben treten kann, MÜSSEN Sie Unpassendes und Unstimmiges loslassen.

Auch das SICH-ÄRGERN sollten Sie ab sofort sein lassen, denn es ist reine Energieverschwendung. Das Akzeptieren der Dinge ist ein wichtiger Teil des SEIN-LASSENS, denn wenn etwas geschehen ist, dann können Sie nichts mehr daran ändern. Der Ärger nutzt also niemandem etwas, Sie schaden sich damit nur selbst.

Neben vergangenen Dingen, unpassenden Gegebenheiten und Ärger ist es hilfreich und ratsam, noch weitere Empfindungen wie Angst, Empfindlichkeit, Minderwertigkeits- oder Schuldgefühle, Erwartungen, Enttäuschungen und Aggressionen loszulassen. Fehlprogramme wie Leid und Mangel, Probleme und Krankheit, das ewige Beurteilen und Richten über etwas oder sich selbst und letztlich auch die Illusion des ICH sollte man hinter sich lassen. Ein negatives Selbstbild, Stress und Lieblosigkeit sind ebenfalls Faktoren, die Sie nur daran hindern, glücklich zu sein.

Loslassen ist der erste und der letzte Schritt auf dem Weg zu einem erfüllten Leben.

Sie stehen jeden Morgen vor der Entscheidung, mit welcher Laune Sie den Tag beginnen und wie Sie durch den Tag gehen werden. Nicht die Ereignisse oder Umstände bestimmen Ihre Laune, sie mögen zwar der Auslöser für Betrübtheit sein, doch die Laune können Sie ganz bewusst selbst bestimmen. Kurz gesagt: Sie sollten Ihr Leben ganz bewusst in die Hand nehmen und dorthin führen, wo es sich für Sie »gut« anfühlt. Ein Leben im Einklang mit dem Schöpfertum, dem eigenen Sein und dem allumfassenden Bewusstsein erschafft Harmonie und Einklang.

Erkennen Sie, dass das Leben »nur ein Spiel ist«, in dem Sie nur gewinnen können.

Gleichgültig, ob sich im Leben etwas als Gewinn oder Verlust darstellt, ganz egal, wie Sie es empfinden, in diesem Spiel ist auch der »scheinbare Verlust« ein Gewinn. Es kommt ganz und gar auf Ihre Sichtweise an, denn alles, was geschieht, ist eine wunderbare Fügung.

Natürlich müssen Sie hinter die Dinge sehen können und dürfen nicht an der Oberfläche verweilen, sie dürfen nicht am scheinbaren Ereignis hängen bleiben. Wenn Sie erkannt haben, dass Erfolg, Macht, Ansehen und Besitz lediglich »Spielsachen« sind – Ausdrucksformen und Begleiterscheinungen des Spiels, die Sie vorübergehend nutzen oder auch nicht nutzen können –, sind all diese Dinge nicht mehr erstrebenswert. Warum? Weil sie alle vergänglich sind. Sie können nichts davon mitnehmen. Der Mensch ist nicht in diesem Spiel anwesend, um sich zu bereichern, sondern um sich SELBST zu entdecken.

Unabhängig von Ereignissen sollte es sich immer in heiterer Gelassenheit leben lassen. Das ist das Ziel. Ein anderes gibt es nicht.

Vielleicht bildet man sich ein, andere Ziele zu haben, zu wollen oder zu suchen, und vielleicht hat man auch andere Vorstellungen vom Leben, doch dies ist immer nur eine persönliche und sehr begrenzte Wahrnehmung, die mit den Dingen selbst rein gar nichts zu tun hat.

Das Leben findet NUR zu IHRER Freude statt, und in diesem Spiel ist das Spiel immer nur Mittel zum Zweck. Es geht niemals um die Spielfiguren oder um etwas, das im Spiel mitspielt oder anwesend ist. Das Spiel ist da, um uns zu unserem wahren Ursprung zurückzuführen, deshalb können all diese Dinge, die uns umgeben, auch nicht wirklich wichtig sein. Und vor allem: Sie haben ja überhaupt keinen Bestand.

Wann immer Sie nicht wirklich fröhlich sind, machen Sie etwas falsch. Vor allem machen Sie dann Ihre Gefühle von Umständen abhängig, und genauso sind wir eben nicht gedacht.

Erkennen Sie also die »Wirklichkeit hinter dem Schein oder Spiel«, damit Sie die »Schönheit des Augenblicks« für sich entdecken können. Beginnen Sie damit, das Leben zu zelebrieren und dem Augenblick achtsam zu begegnen. Es steht für Lebensqualität, dem Leben auf den Grund zu gehen und die Ursprünglichkeit zu erkennen, denn dazu sind Sie hier.

DIE MACHT UNSERER PROGRAMME

Wir alle nehmen im Laufe unseres Lebens, vorwiegend in der Kindheit und Jugendzeit, unbewusste Verhaltensmuster an. Diese rühren von Erziehung, Vorbildern und prägenden Ereignissen her und bestimmen unweigerlich unser ganzes weiteres Leben. Wann immer wir vor einer Entscheidung stehen, schauen wir unbewusst in unserer »Erfahrungskartei« nach. Dort ist jedes noch so kleine Erlebnis mit den dazugehörigen Emotionen abgespeichert, und diese Erinnerungen sitzen tief. Wenn unsere unbewusste Erfahrungskartei für einen Aspekt keine positive Reaktion bereithält, die lösungs- oder erfolgsorientiert ist, nützen uns weder Wissen noch Wollen, um etwas wirklich zu ändern.