cover

Image

Image

Pferde
RICHTIG
Massieren

 

Sanfte Hilfe mit den Händen

 

von Claudia Jung

Image

 

Autorin und Verlag haben den Inhalt dieses Buches mit großer Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Die Autorin und der Verleger haften nicht für eventuelle Schäden an Mensch und Pferd, die als Folge von Handlungen und/oder gefassten Beschlüssen aufgrund der gegebenen Informationen entstehen.


Autorin und Verlag bedanken sich beim Islandpferdehof Vindholar in Stapelfeld (www.vindholar.net) sowie beim Philippshof in Siek (bei Hamburg) für die freundliche Unterstützung bei der Fotoproduktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorwort

Image

Vorwort

Viele gesundheitliche Probleme unserer Pferde sind Muskelprobleme. Wir können unseren Pferden sowohl beim Anreiten als auch später bei der Ausbildung, dem sportlichen Einsatz oder einfach nur beim Einsatz als Freizeitpartner vieles erleichtern, wenn wir als Reiter oder Ausbilder Kenntnisse über die Muskulatur und ihre Funktionsweisen haben.

 

Wer dann noch über Kenntnisse der wichtigsten Massagegriffe verfügt, kann mit diesen bereits erheblich zur Verbesserung des Wohlbefindens seines Pferdes beitragen. Wer sein Pferd regelmäßig bewusst abtastet, erkennt rechtzeitig schmerzende Stellen und Verspannungen in der Muskulatur. Kleinere muskuläre Probleme können selbst gelöst werden, größere Probleme erfordern einen Tierarzt oder einen anderen Therapeuten. Werden Veränderungen in der Muskulatur schnell erkannt, spart dies Zeit und Geld, das Pferd erhält eine bessere Lebensqualität und Leistungsfähigkeit und erreicht möglicherweise ein höheres Alter.

Auch der psychische Aspekt sollte berücksichtigt werden, denn die Massage kann die Bindung zwischen Pferd und Reiter verbessern und bewirkt bei beiden einen Stressabbau. Nach einem anstrengenden Arbeitstag oder anderen Stress verursachenden Faktoren kann die Massage dem Pferdebesitzer oder Reiter ein Ventil bieten, die Anspannung loszuwerden. Somit hat auch das Pferd weniger Stress. Das Ergebnis: Die Reitstunde wird entspannter und effektiver, Pferd und Reiter sind hinterher zufriedener.