Details

Die Rhetorik von Computerspielen


Die Rhetorik von Computerspielen

Wie politische Spiele überzeugen

von: Niklas Schrape

31,99 €

Verlag: Campus Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 08.10.2012
ISBN/EAN: 9783593418742
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 356

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Computerspiele sind weit mehr als nur Unterhaltung. Sie argumentieren. Aussagen werden durch ihr Regelsystem und ihre grafische Oberfläche vermittelt. Entsprechend erfordert ihre Analyse eine Beschreibungssprache, die diesen Besonderheiten gerecht wird. Vor diesem Hintergrund entwickelt Niklas Schrape zentrale Aspekte einer Computerspielrhetorik. Dabei analysiert er zwei politische Spiele " das Strategiespiel »Peacemaker« und das Rollenspiel »Global Conflicts: Palestine« ", die den israelisch-palästinensischen Konflikt
thematisieren. Im Gegensatz zu aktuellen Diskursen fragt er nicht nach der pädagogischen Wirkung dieser Computerspiele, sondern danach, auf welche Weise sie mit ihrem ideologischen Gehalt den Spieler politisch überzeugen.
Inhalt

1 Einleitung
1.1 Das Vorhaben
1.2 Von der Rhetorik zur Computerspielrhetorik
1.3 Eingrenzung der Perspektive
1.4 Der Aufbau der Arbeit

2 Theorie der Computerspielrhetorik
2.1 Perspektivierung des Untersuchungsobjekts
2.2 Bestehende Ansätze
2.3 Die Rhetorik
2.4 Das Computerspiel
2.5 Umriss der Computerspielrhetorik

3 Analyse von Peacemaker
3.1 Spielbeschreibung
3.2 Zerlegung
3.3 Analyse der Intrafaces und des Spielraums
3.4 Analyse der Systemstruktur
3.5 Analyse invarianter Segmente
3.6 Die Rhetorik des israelischen Spielmodus
3.7 Die Rhetorik des palästinensischen Spielmodus
3.8 Die kombinierte Rhetorik der Spielmodi

4 Analyse von Global Conflicts: Palestine
4.1 Spielbeschreibung
4.2 Zerlegung
4.3 Analyse der Intrafaces
4.4 Analyse des Spielraums
4.5 Die multilineare Narration
4.6 Die Augenzeugenberichte
4.7 Die Rhetorik von Global Conflicts: Palestine

5 Schlussfolgerungen
5.1 Vergleich der rhetorischen Strategien
5.2 Computerspielrhetorik und Medienwirkung
5.3 Perspektiven der Computerspielrhetorik

Anhang
Begriffe und Kategorien der Computerspielrhetorik
Beschreibungskategorien der Bild- und Filmrhetorik
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Literatur
Danksagung
Niklas Schrape promovierte an der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Lesen, Schreiben, Erzählen
Lesen, Schreiben, Erzählen
von: Olaf Breidbach, Mirco Limpinsel, Henning Lobin, Andrew Patten, Florian Radvan, Markus Roth, Oliver Ruf, Alexander Scherr, Lisa Schüler, John David Seidler, Jan Weisberg, Michael Conrad, Regine Leitenstern, Katrin Lehnen, Jana Klawitter, Annika Dix, Peter Hoeres, Annina Klappert, Björn Klein
PDF ebook
34,99 €
Erinnerungskultur 2.0
Erinnerungskultur 2.0
von: Claus Leggewie, Bruno Arich-Gerz, Marc Grellert, Dörte Hein, Wulf Kansteiner, Maren Lorenz, Erik Meyer, Gunnar Sandkühler, Angela Sumner
PDF ebook
23,99 €