Details

Das Apodiktische Recht


Das Apodiktische Recht


1. Aufl.

von: Berend Meyer, Walter Dietrich, Ruth Scoralick, Reinhard von Bendemann, Marlis Gielen

69,99 €

Verlag: Kohlhammer
Format: PDF
Veröffentl.: 07.06.2017
ISBN/EAN: 9783170311305
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 208

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Das sogenannte "apodiktische Recht" des Alten Testaments erscheint in seiner klarsten sprachlichen und inhaltlichen Form im Dekalog. Im biblischen Kontext steht es damit am Anfang der mosaischen Rechtsordnung, rechtshistorisch ist es jedoch sehr spät entstanden und bildet den Abschluss und nicht den Anfang der israelitischen Rechtsentwicklung:
Nicht nur der Dekalog, auch das apodiktische Recht insgesamt kann aus historischen, sprachlichen und vor allem rechtshistorischen Gründen nicht in der Frühzeit Israels entstanden sein. Es ist erst in spätvorexilischer Zeit formuliert und wie eine heutige Verfassung der Rechtsordnung vorangestellt worden. Der in der Arbeit erstmals vorgenommene direkte verfassungsrechtliche Vergleich ergibt, dass der Dekalog inhaltlich und insbesondere in seiner juristischen Funktion fast deckungsgleich einer modernen Verfassung entspricht.
Die späte Schaffung des Dekalogs als übergeordnete "Verfassung" innerhalb einer Hierarchie von Rechtsnormen stellt eine einmalige, nirgendwo sonst verwirklichte rechts- und kulturhistorische Leistung Israels dar, die sich erst 2.500 Jahre später im Zuge der europäischen Aufklärung wiederholen sollte. Das Entscheidende am Dekalog ist deshalb nicht sein zeitbedingter Inhalt, sondern seine rechtliche Funktion.
Dr. Berend Meyer ist Theologe und Richter im Ruhestand.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Fremdenliebe - Fremdenangst
Fremdenliebe - Fremdenangst
von: Katharina Heyden
PDF ebook
18,99 €
Reformulierter Glaube
Reformulierter Glaube
von: Christoph Weber-Berg
PDF ebook
19,99 €
Karl Barth als Lehrer der Versöhnung (1950-1968)
Karl Barth als Lehrer der Versöhnung (1950-1968)
von: Michael Beintker, Georg Plasger, Michael Trowitzsch
PDF ebook
64,99 €